Im Dezember befinden sich alle Pflanzen in der Ruhephase und die Sommergrünen haben endgültig ihre Blätter verloren. Da ihr Astwerk nun gut beurteilt werden kann, lassen sich Widerstandsfähige Pflanzen jetzt besonders gut schneiden. Weichholzige Pflanzen wie Rosen, Hibiscus oder Hortensien, sowie Frühjahrsblüher wie Schneeball, Flieder oder Forsythie sollten nur geschnitten werden, wenn ein Grundschnitt unumgänglich ist. Die Blüte des nächsten Jahres geht dabei verloren.

Exotische Pflanzen wie Oleander und Zitrusgewächse vertragen keinen Frost und müssen im Haus oder Keller überwintern. Dahlien, Galdiolen und Canna zurückschneiden, ausgraben und im Sand bei 10 bis 15 Grad lagern.