Die meisten Gehölze haben im September ihr Wachstum eingestellt. Immergrüne Pflanzen wie Rhododendren oder Koniferen können nun umgesetzt werden. Die Zeit bis zu den frostigen Tagen ist noch lang genug, damit die Pflanzen viele Wurzelhaare bilden können. Diese sind besonders wichtig, denn über die Wurzelhaare nehmen die Pflanzen Wasser und Nährstoffe auf.

Im September können Zwiebeln und Knollen gesetzt werden. Wichtig ist die Wahl des Standorts, besonders mit Blick auf den Lichtbedarf. Dieser wird auf dem Etikett durch einen weißen, schwarzen oder schwarz-weißen Kreis angegeben.